Ackenhausen

Ahlbershausen

Ahlshausen

Allershausen

Altgandersheim

Amelith

Amelsen

Andershausen

Angerstein

Asche

Avendshausen

Bad Gandersheim

Bartshausen

Behrensen

Bentierode

Berka

Berwartshausen

Beulshausen

Billerbeck

Bishausen

Blankenhagen

Bodenfelde

Bollensen

Bruchhof

Brunsen

Buensen

Bühle

Burg Brunstein

Clus-Brunshausen

Dankelsheim

Dannhausen

Dassel

Dassensen

Deitersen

Delliehausen

Denkershausen

Dinkelhausen

Dögerode

Dörrigsen

Drüber

Düderode

Eboldshausen

Echte

Edemissen

Edesheim

Eilensen

Einbeck

Ellensen

Ellierode (Bad Gandersheim)

Ellierode (Hardegsen)

Elvershausen

Elvese

Ertinghausen

Erzhausen

Eschershausen

Espol

Fredelsloh

Fürstenhagen

Garlebsen

Gehrenrode

Gierswalde

Gillersheim

Gladebeck

Greene

Gremsheim

Großenrode

Hachenhausen

Haieshausen

Hallensen

Hammenstedt

Hardegsen

Harriehausen

Heckenbeck

Helmscherode

Hettensen

Hevensen

Hillerse

Hilwartshausen

Höckelheim

Hohnstedt

Hollenstedt

Holtensen

Holtershausen

Hoppensen

Hullersen

Hunnesrück

Iber

Imbshausen

Immensen

Ippensen

Juliusmühle

Kalefeld

Kammerborn

Katlenburg

Kohnsen

Kreiensen

Krimmensen

Kuventhal

Lagershausen

Langenholtensen

Lauenberg

Lichtenborn

Lindau

Lütgenrode

Lüthorst

Lutterbeck

Lutterhausen

Mackensen

Markoldendorf

Moringen

Naensen

Negenborn

Nienhagen

Nienover

Northeim

Nörten-Hardenberg

Odagsen

Offensen

Oldenrode (Kalefeld)

Oldenrode (Moringen)

Oldershausen

Olxheim

Opperhausen

Orxhausen

Osterbruch

Parensen

Polier

Portenhagen

Pinkler

Relliehausen

Rengershausen

Rimmerode

Rittierode

Rotenkirchen

Salzderhelden

Schlarpe

Schnedinghausen

Schönhagen

Schoningen

Sebexen

Seboldshausen

Seelzerthurm

Siedlung Leinetal

Sievershausen

Sohlingen

Stöckheim

Strodthagen

Stroit

Sudershausen

Sudheim

Sülbeck

Suterode

Thüdinghausen

Trögen

Uslar

Üssinghausen

Vahle

Vardeilsen

Verliehausen

Vogelbeck

Voldagsen

Volksen

Volpriehausen

Wachenhausen

Wahmbeck

Wellersen

Wenzen

Westerhof

Wiensen

Wiershausen

Willershausen

Wolbrechtshausen

Wolperode

Wrescherode

Zuhören. Entscheiden. Anpacken.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Für mich ist der Wahlkampf vorbei, nun möchte ich gerne Danke sagen. Danken möchte ich vor allem meinen Wählerinnen und Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen. Besonders habe ich mich über die vielen aufmunternden Worte in persönlichen Gesprächen, Telefonaten oder E-Mails gefreut.

Selbstverständlich möchte ich mich auch bei meinen Unterstützern herzlich bedanken. Vor allem sind hier natürlich die über 400 Bürgerinnen und Bürger zu nennen, die durch ihre Unterschrift meine Kandidatur erst möglich gemacht haben. Zu meinem Unterstützern gehörte auch ein kleines aber schlagkräftiges Team, auch bei Euch möchte ich Danke sagen.

Last but not least gilt mein Dank selbstverständlich meiner Familie und vor allem meiner Frau Silke. Der Wahlkampf war im wahrsten Sinne des Wortes ein Familienunternehmen.

Herzlichst Ihr

Jörg Richert

Aktuell

Stellungnahme von Jörg Richert zu einer möglichen Empfehlung für die Landrats-Stichwahl

In den Tagen nach der Landratswahl am 28. Februar 2016 haben mich viele Anfragen erreicht, ob ich meinen Wählerinnen und Wählern empfehlen werde, ihre Stimme in der Stichwahl Astrid Klinkert-Kittel oder Dr. Bernd von Garmissen zu geben. Über diese Frage habe ich zusammen mit meiner Familie und meinem Unterstützerteam intensiv nachgedacht und diskutiert.

Ich habe mich letztlich dafür entschieden, keine Empfehlung abzugeben.

Meine Entscheidung beruht auf drei Gründen.

Erstens halte ich meine Wählerinnen und Wähler für mündig, sich selbst ein Bild von den verbliebenden Kandidaten zu machen und eine eigene Entscheidung zu treffen. Sie mögen hierbei nach persönlicher Sympathie, nach sachlich-fachlichen Kriterien, persönlicher Bekanntheit oder sonstigen Gründen votieren. Es werden gute Gründe sein, die jeder Demokrat zu akzeptieren hat.

Zweitens habe ich im Wahlkampf stets betont, dass ich mir als Mitarbeiter der Kreisverwaltung eine gute Zusammenarbeit sowohl mit Frau Klinkert-Kittel als auch mit Herrn Dr. von Garmissen vorstellen kann. Beide bringen die persönlichen Fähigkeiten und Voraussetzungen für das verantwortungsvolle Amt des Landrates mit.

Drittens verstehe ich mich als parteipolitisch unabhängig. Diese Unabhängigkeit möchte ich mir bewahren.

Aktuell

Neuer Anstrich nach 13 Jahren Rot

Farben erzeugen Stimmungen. Sie können die Kreativität und Konzentration fördern und für frischen Wind sorgen. Räume und Gebäude erhalten durch einen neuen Anstrich ein völlig neues Gesicht. Sieht man sich an einer Farbe satt, ist es höchste Zeit, zum Pinsel zu greifen oder einen fachmännischen Betrieb wie den von Toni Bayer zu beauftragen.

Mehr

Aktuell

Windenergieplanung bei den Kommunen belassen

Große Einigkeit in den inhaltlichen Fragen: Landratskandidat Jörg Richert, der Vorsitzende des Landvolks Northeim-Osterode, Hartmut Danne, und sein Geschäftsführer Gerhard Rudolph haben sich zu einem Gedankenaustausch in der Geschäftsstelle in Northeim getroffen.

Mehr

Aktuell

Handwerk als unverzichtbarer Wirtschaftsfaktor

Der unabhängige Landratskandidat Jörg Richert hat bei seinem Besuch in der Tischlerei Barnkothe in Moringen die Bedeutung des Handwerks für die Wirtschaft im Landkreis Northeim hervorgehoben.

Mehr

Aktuell

Wirtschaft nicht ausbremsen

Die 800-Quadratmetergrenze für Einzelhandelsvorhaben im geplanten Raumordnungsprogramm Niedersachsen war Gegenstand des Gesprächs des unabhängigen Landratskandidaten Jörg Richert bei der part AG in Bad Gandersheim.

Mehr

Aktuell

Vorbildliches Engagement in den Ortschaften

Der unabhängige Landratskandidat Jörg Richert hat jetzt die Ortschaft Kuventhal besucht.

Mehr

Aktuell

Persönliche Einblicke beim Grünkohl

Der unabhängige Landratskandidat Jörg Richert hat beim Schlossempfang der FDP-Kreistagsfraktion im Rosencafé Brunshausen Einblicke in seine persönliche und politische Vorstellungswelt gewährt. Auf der Bühne stand der 48-Jährige, der am 28. Februar zum neuen Landrat im Landkreis Northeim gewählt werden möchte, Rede und Antwort. Die Liberalen erfuhren, dass Richert Frau Silke und die Kinder nicht überzeugen musste, zu kandidieren.

Mehr

Aktuell

Richert erteilt AfD Abfuhr

Landratskandidat Jörg Richert legt keinen Wert auf eine Unterstützung durch die AfD. „Die AfD ist eine fremdenfeindliche und rechtspopulistische Partei, die sich spätestens mit ihrer am Wochenende erhobenen Forderung nach einem Schießbefehl an der Grenze disqualifiziert hat. Ich habe eine völlig andere Einstellung zu Recht und Gesetz und zum Zusammenleben in unserer Gesellschaft. Deshalb will ich mit der AfD auch nichts zu tun haben. Ich brauche die Stimmen rechtspopulistischer Wähler nicht“, betont Richert. Die AfD hat heute eine Wahlempfehlung für den unabhängigen Landratskandidaten abgegeben.

Aktuell

Reaktivierung verbindet Einbeck mit der Welt

Der unabhängige Landratskandidat Jörg Richert hat sich bei der Ilmebahn in Einbeck über die geplante Reaktivierung der Bahnstrecke Einbeck-Mitte – Einbeck-Salzderhelden informiert.

Mehr

Aktuell

Richert trifft Minister Lies

Der unabhängige Landratskandidat Jörg Richert hat jetzt den Niedersächsischen  Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Olaf Lies, getroffen.

Mehr

Aktuell

Bürgerkandidat Richert – Unabhängiger erhält 406 Unterstützungsunterschriften

Der Kreiswahlausschuss des Landkreises Northeim hat die Kandidaten für die Landratswahl am 28. Februar zugelassen, darunter auch „Bürgerkandidat“ Jörg Richert.

Mehr

Aktuell

Richert im Zentrum der Musik

Ein Instrument spielt Jörg Richert nicht. Der unabhängige Landratskandidat bezeichnet sich aber als „großen Musikfan“. Vor allem Schlager, Country-Musik und Oldies finden sich in seiner CD-Sammlung und in seiner Playlist auf dem iPad. Umso beeindruckender findet der 48-Jährige die Fähigkeit, „Instrumente zu bedienen, ihnen Klänge zu entlocken, die wohltuend für das Ohr“ sind.

Das alles lernen die Musikschülerinnen und -schülern an der Musikschule M1 in Einbeck.

Mehr

Aktuell

Richert will zuhören, entscheiden, anpacken

Verwaltungserfahrung, Kompetenz und genaue Kenntnis von der Verwaltung im Landkreis Northeim – die besondere Befähigung des Leitenden Kreisverwaltungsdirektors Jörg Richert für das Amt des Landrates steht im Mittelpunkt der Kampagne, die der Kandidat jetzt in Salzderhelden präsentiert hat.

Mehr

Aktuell

Gute Pflege dient dem Gemeinwohl

Einen Einblick in den Pflegealltag und das besondere Wohn- und Lebenskonzept des Mundus Senioren-Hauses in Kalefeld hat der unabhängige Landratskandidat Jörg Richert jetzt bei einem Besuch vor Ort gewinnen können.

Mehr

Aktuell

Richert freut sich über Millionenzuweisung

Der unabhängige Landratskandidat Jörg Richert (Foto) begrüßt die Bedarfszuweisung vom Land Niedersachsen in Höhe von 1,9 Millionen Euro, die der Landkreis Northeim zur Unterstützung der Co-Finanzierung des Breitbandausbaus erhält.

Mehr

Aktuell

Richerts Kandidatur jetzt offiziell

Der unabhängige Landratskandidat Jörg Richert hat dem Kreiswahlleiter Dr. Hartmut Heuer 315 Unterschriften von Bürgerinnen und Bürgern aus dem Landkreis übergeben, die Richerts Kandidatur unterstützen. Jörg Richert hat seine Kandidatur damit offiziell besiegelt.
Mehr

Zum Thema

Breitband-Versorgung im Landkreis Northeim

Schnelle und konstante Internetverbindungen sind für den ländlichen Raum essentiell. Der unbeschränkte Zugriff zum Netz gewährleistet nicht nur soziale Teilhabe und die Verfügbarkeit von Informationen, sondern ist ein „harter“ Wirtschaftsfaktor.
Mehr

Zum Thema

Haushaltssituation im Landkreis Northeim

Für mich gilt der alte Grundsatz: Es darf nicht mehr ausgegeben werden, als eingenommen wird. Strikte Haushaltsdisziplin ist für mich unerlässlich. Das weiß ich nicht erst, seit ich in eine Kaufmannsfamilie eingeheiratet habe.
Mehr

Zum Thema

Organisation der Kreisverwaltung

Die Organisation der Kreisverwaltung ist ureigenste Aufgabe des Landrates. Für mich ist die Kreisverwaltung in erster Linie Dienstleisterin der Bürgerinnen und Bürger.
Mehr

Zum Thema

Flüchtlinge im Landkreis Northeim

Die derzeit größte Herausforderung für den Landkreis ist die Bewältigung des großen Zuzuges von Flüchtlingen. Mein Ziel ist es, die Unterbringung der vielen Menschen weiterhin möglichst dezentral und ohne Inanspruchnahme von Dorfgemeinschaftshäusern oder dergleichen zu organisieren.
Mehr

Zum Thema

Familienfreundlichkeit

Eine optimale Familienförderung ist mir eine Herzensangelegenheit: Nicht nur weil Familien die Zukunft des Landkreises sichern, indem sie dem Bevölkerungsrückgang entgegenwirken, sondern auch weil Familien wichtige Aufgaben in der Gesellschaft übernehmen – von der Erziehung bis zur Pflege. Zwar weiß ich als Familienvater, wo der „Schuh drückt“, trotzdem werde ich im Falle meiner Wahl ein Online-Beschwerdemanagement und einen Bürgerdialog im Internet einrichten.

Zum Thema

Wirtschaftliche Entwicklung

Als Landrat will ich dazu beitragen, eine Gründerkultur im Landkreis zu entwickeln. Hier schlummern Potenziale. Da Wirtschaftsförderung Aufgabe der Gemeinden ist, sehe ich den Landkreis hierbei als Mittler, Berater und Plattformgeber.

Bestehenden Unternehmen nützt eine  mittelstandsfreundliche Vergabepraxis. Ich möchte, dass Aufträge des Landkreises nachwievor vorrangig in der Region vergeben werden. Gleichzeitig stelle ich mich als „Außenminister“ für die Unternehmen des Landkreises zur Verfügung, um Partnerschaften mit aufstrebenden Regionen im Ausland zu vermitteln.

Facebook Posts

In den Tagen nach der Landratswahl am 28. Februar 2016 haben mich viele Anfragen erreicht, ob ich meinen Wählerinnen und Wählern empfehlen werde, ihre Stimme in der Stichwahl Astrid Klinkert-Kittel oder Dr. Bernd von Garmissen zu geben. Über diese Frage habe ich zusammen mit meiner Familie und meinem Unterstützerteam intensiv nachgedacht und diskutiert.

Ich habe mich letztlich dafür entschieden, keine Empfehlung abzugeben. Meine Entscheidung beruht auf drei Gründen:

Erstens halte ich meine Wählerinnen und Wähler für mündig, sich selbst ein Bild von den verbliebenden Kandidaten zu machen und eine eigene Entscheidung zu treffen. Sie mögen hierbei nach persönlicher Sympathie, nach sachlich-fachlichen Kriterien, persönlicher Bekanntheit oder sonstigen Gründen votieren. Es werden gute Gründe sein, die jeder Demokrat zu akzeptieren hat.

Zweitens habe ich im Wahlkampf stets betont, dass ich mir als Mitarbeiter der Kreisverwaltung eine gute Zusammenarbeit sowohl mit Frau Klinkert-Kittel als auch mit Herrn Dr. von Garmissen vorstellen kann. Beide bringen die persönlichen Fähigkeiten und Voraussetzungen für das verantwortungsvolle Amt des Landrates mit.

Drittens verstehe ich mich als parteipolitisch unabhängig. Diese Unabhängigkeit möchte ich mir bewahren.
... MehrWeniger

View on Facebook

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Für mich ist der Wahlkampf vorbei, nun möchte ich gerne Danke sagen. Danken möchte ich vor allem meinen Wählerinnen und Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen. Besonders habe ich mich über die vielen aufmunternden Worte in persönlichen Gesprächen, Telefonaten oder E-Mails gefreut.

Selbstverständlich möchte ich mich auch bei meinen Unterstützern herzlich bedanken. Vor allem sind hier natürlich die über 400 Bürgerinnen und Bürger zu nennen, die durch ihre Unterschrift meine Kandidatur erst möglich gemacht haben. Zu meinem Unterstützern gehörte auch ein kleines aber schlagkräftiges Team, auch bei Euch möchte ich Danke sagen.

Last but not least gilt mein Dank selbstverständlich meiner Familie und vor allem meiner Frau Silke. Der Wahlkampf war im wahrsten Sinne des Wortes ein Familienunternehmen.

Herzlichst Ihr
Jörg Richert
... MehrWeniger

View on Facebook

Heute ist Wahlsonntag! Ich bitte Sie, zur Wahl zu gehen und mir Ihr Vertrauen zu schenken. In einer schwierigen Zeit möchte ich mit meiner Kompetenz und meiner Unabhängigkeit an der Spitze des Landkreises für Sie arbeiten und die Probleme anpacken. Als leitender Kreisverwaltungsdirektor kenne ich unsere Verwaltung und viele Aufgabenfelder unserer Heimat. Ich bin parteilos, deswegen steht bei mir die Sache im Mittelpunkt und nicht die parteipolitische Profilierung. Darauf können Sie sich verlassen! Herzliche Grüße! Ihr Jörg Richert ... MehrWeniger

View on Facebook

Unterstützen Sie meine Kandidatur mit einer Spende. Jeder Euro hilft, noch stärker für meine Ziele zu werben. Über die Einkommensteuererklärung bekommen Sie die Hälfte Ihrer Spende zurück (bis zu einem Betrag von 1.650 € je Person und Jahr). Sie erhalten bei Angabe Ihres Namens und der Adresse auf dem Überweisungsformular unaufgefordert eine Spendenbescheinigung.

Schreiben Sie mir eine E-Mail

3 + 0 = ?

© Copyright - Jörg Richert 2015