Zum Thema

Flüchtlinge im Landkreis Northeim

Die derzeit größte Herausforderung für den Landkreis ist die Bewältigung des großen Zuzuges von Flüchtlingen. Mein Ziel ist es, die Unterbringung der vielen Menschen weiterhin möglichst dezentral und ohne Inanspruchnahme von Dorfgemeinschaftshäusern oder dergleichen zu organisieren. Täglich arbeite ich zusammen mit dem Team des Kreishauses daran, dass die vor Krieg und Zerstörung geflohenen Kinder, Frauen und Männer ein Dach über dem Kopf und eine gute Versorgung erhalten.

Damit ist es aber nicht getan.

Die Integration der neuen Landkreis-Bewohner beginnt mit dem Erlernen der deutschen Sprache. Das ist vor allem wichtig, damit diejenigen, die eine Bleibeperspektive haben, in den Arbeitsmarkt integriert werden können. Bestehende Konzepte möchte ich als Landrat zusammen mit den Berufsbildenden Schulen, der Industrie und dem Handwerk ausbauen und erweitern und mich hierbei auch an Erfolgsmodellen anderer Kreise orientieren. Bereits jetzt wird von den ehrenamtlichen Helfern phantastische Arbeit geleistet. Hierfür möchte ich an dieser Stelle einfach Danke sagen!

Kontakt Jörg Richert

Jörg Richert
Am Fuchsloch 14
37574 Einbeck – Salzderhelden
Telefon: 0157 808 638 77

E-Mail: mail@joerg-richert.de